Ökologischer Landbau

In Born, auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst betreibt das Gut Darß seit über zwei Jahrzehnten ökologische Landwirtschaft. Rinder, Lämmer, Wasserbüffel und Burenziegen gehören zum Gutshof, ebenso wie die Pferde des hofeigenen, kleinen Gestüts. Die Hälfte der landwirtschaflich genutzten Flächen liegt im weitgehend unberührten Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft. 

Die Tiere weiden hier während der Sommermonate in der Weite der küstennahen Felder und Wiesen und tragen aktiv zur Landschaftspflege bei. Dem Versprechen einer artgerechten Tierhaltung im Einklang mit Naturschutz und Landschaftspflege im Nationalpark jederzeit nachzukommen, lautet das Credo vom Gut Darß.

Bereits 1990 wurde der Betrieb nach Bio-Kriterien umgestellt und ist einer der größten und modernsten Mutterkuhbetriebe Europas. Das Kerngeschäft von Gut Darß GmbH & Co. KG liegt in der Bio-Rindfleisch Vermarktung vom Kalb bis zum Bullen.

 

Das gesunde und gehaltvolle Bio-Fleisch wird über die Qualitätsfleischerzeugergemeinschaft »Weidehof w.V.« in Hohen Wangelin vermarktet. Von dort aus werden unter anderem der Lebensmitteleinzelhandel wie zum Beispiel die EDEKA Handelsgruppe direkt von uns beliefert. Das beliebte Bio-Rindfleisch vom Gut Darß zeichnet sich durch einen ausgeprägten Geschmack, das ausgewogene Fleisch-Fett-Verhältnis und durch eine appetitliche Farbgebung aus.

Die artgerechte Rinderhaltung im Einklang mit Naturschutz und Landschaftspflege findet hohe Anerkennung in der Öffentlichkeit sowie in Fachgremien der Landwirtschaft und des Tierschutzes.